Leadgenerierung im Jahr 2018

Ein Lead ist ein Lead ist ein Lead. Klare Sache. Doch wie klar und erfolgreich sind Sie in Ihrer Leadgenerierung? Auf was Sie in Zukunft bei Ihrer Leadgenerierung achten können, lesen Sie jetzt.

Starten wir zunächst einmal mit einer Begriffsdefinition. Hinter einem Lead steckt ein qualifizierter Interessent, der sich für Ihre Dienstleitungen oder Produkte interessiert und gleichzeitig Kontaktdaten für die weitere Kommunikation bei Ihnen hinterlässt. Der zweite Aspekt, die Kontaktdaten, erklärt das »Lead«, denn übersetzt bedeutet es Datensatz.

Leadgenerierung für den wirtschaftlichen Erfolg

Leads zu generieren ist ein wichtiger Teil der Neukundengewinnung. Denn aus den Interessenten werden potenziell Kunden – und mit Kunden machen Sie Geschäft. Das ist natürlich die Voraussetzung, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Um nun ein strategisches und zielgerichtetes Lead Management passgenau für Ihr Angebot aufzusetzen, müssen Sie sich Maßnahmen überlegen, mit denen Sie Ihre Interessenten besser kennenlernen, mit hochwertigem Inhalt versorgen und genau im richtigen Timing über die richtigen Wege ansprechen. Dazu haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Face-to-face oder digital?

Früher konnten Unternehmen und Selbstständige Leads über Kaltakquise am Telefon oder face-to-face auf Messen und ähnlichen Veranstaltungen generieren. Die Möglichkeiten haben sich mit fortschreitender Digitalisierung enorm erweitert. Dazugekommen sind unter anderem Internetseiten, Social Media und E-Mails. Anfang des Jahres 2018 gab es eine Auswertung der marketing-BÖRSE darüber, die die Trends der Leadgenerierung aufzeigt.

Die Ergebnisse zeigen uns, dass:

  • eine Website nach wie vor ein wichtiges Instrument in der Leadgenerierung ist.
  • Social Media neben der Website ganz vorne mit dabei sind, um auf sich aufmerksam zu machen und Kontakte für den Vertrieb zu generieren.
  • E-Mail-Marketing auf der Kippe steht. Das ist in Zeiten der DSGVO nicht weiter verwunderlich. Bleibt abzuwarten, wohin sich das entwickelt.
  • Bemühungen im Bereich Anzeigenschaltung und Suchmaschinen zu einem Großteil nicht weiter verstärkt werden. Das hat sicherlich auch mit dem schlechten Ruf zu tun: Du zahlst, du hoffst – du kriegst nichts ... 

Die gesamte Auswertung gibt es hier: https://www.marketing-boerse.de/News/details/1324-B2B-Umfrage-Trends-in-der-Neukundengewinnung/42682

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Lead Management!