Das Kolumbusprinzip – oder warum spielen so viele mit ihrem Unternehmen russisches Roulette?

Das Kolumbusprinzip. Was dieses Prinzip, welches Kolumbus unter anderem populär gemacht hat, mit Unternehmertum, Strategie und Erfolg aber eigentlich vielmehr mit unternehmerischem Quatsch, Ziellosigkeit und Misserfolg zu tun hat, das erklären wir Ihnen gern. Sie sind verwundert?

Das ist wie russisches Roulette
„Wir wollten nach Indien, kamen in Amerika raus – scheiß egal.“ Klingt doch gar nicht so schlecht. Aber auch nur auf den ersten Blick. Wenn es ums Business geht, sieht das ganz anders aus. Wenn ich im unternehmerischen Kontext nach dem Kolumbusprinzip entscheide und agiere, ist das wie russisches Roulette spielen. Kann funktionieren, muss es aber nicht. Darin steckt sehr viel vielleicht, eventuell, möglicherweise. Und doch macht ein Großteil der Unternehmer, der Selbstständigen, vor allem der Freiberufler genau das.

Wie man sich das vorstellen kann? Das Kolumbusprinzip passiert immer dann, wenn jemand keinen Plan hat, kein Konzept, keine Strategie. Wenn es keinen klaren Aufhänger gibt, der für Orientierung sorgt, um den sich alles dreht und wendet, der die Richtung weist – der mein Zielhafen und der Zielhafen meiner Unternehmung ist.

Ich überlasse nichts dem Zufall
Auch wenn ein Unternehmer nur ein Etappenziel angehen will, muss es heißen: Ich überlasse nichts dem Zufall. Und das bedeutet auch: Ich handle eben nicht nach dem Kolumbusprinzip. Jetzt denken Sie vielleicht: Na für den Fall der Fälle habe ich meinen Plan B. Es tut uns leid, Ihnen das jetzt sagen zu müssen: Es gibt keinen Plan B. Nur Plan A. Und das heißt nicht, dass Sie nicht flexibel sind oder sich nicht wappnen. Es heißt nur, dass Sie eine Flexibilität für Ihren Weg A brauchen – nur nicht in Form eines Plan B in Ihrer Schublade. Den hat ein Unternehmer nicht. Er hat einen Plan A. Punkt. Er reagiert auf raue Gewässer – keine Frage – aber im Regelfall heißt es immer: Wir bleiben auf Kurs. Nur so kann es fokussiert, klar und erfolgreich nach vorne gehen. Daher sprechen wir Ihnen hier unsere Einladung aus: Überlassen Sie nichts, rein gar nichts dem Zufall. Machen Sie kein 50/50-Konzept. Denn, das kann funktionieren, muss es aber nicht.

Es geht um strategisch kluge Entscheidungen
Einzelkämpfer, die keine Mitarbeiter haben, die können sich so etwas leisten. Diese Ausprobier-Nummer ist hier viel einfacher zu kompensieren. Denn, wenn es mal zu einem Rückschlag kommt, können die drei Monate lang den Gürtel ein bisschen enger schnallen und fangen so das Unwetter ab. Fragen Sie mal einen Unternehmer – vielleicht sind Sie einer –, der Angestellte hat. Wenn Sie 10 Angestellte haben und darauf angewiesen sind, Gehälter zu zahlen und Sie machen dann einen Fehltritt, kostet Sie das gleich Personal, Liquidität, Glaubwürdigkeit, Image – die Auswirkungen sind viel größer, viel schmerzhafter. Aber eigentlich gibt es keinen Unterschied, ob ich ein Unternehmer bin mit 10 Angestellten oder in meiner alleinigen Bude das Sagen habe: Es geht um strategisch kluge und weitsichtige Entscheidungen, egal wie groß meine Firma ist. Und da ist das Kolumbusprinzip, „Komme ich heute nicht, komme ich morgen“, die Ausprobier-Nummer, wie auch immer Sie das nennen möchten, entschuldigen Sie den Wortlaut: unternehmerischer Scheiß. Im Urkern ist das strategischer, unternehmerischer Unsinn.

Denken Sie mal darüber nach
Daher nochmal unsere Einladung: Überlassen Sie nichts dem Zufall. Wenn bei Ihnen eine Operation ansteht, gehen Sie auch davon aus, dass das Chirurgen-Team nicht über einen Plan B, C und D nachdenkt. „Ach gucken wir mal, wo wir rauskommen. Blinddarm muss raus – war die Galle, ganz egal. Der rechte Arm muss operiert werden – oh sorry, wir dachten links. Shit happens. Soll vorkommen.“ Wir würden das Kolumbusprinzip in elementaren Dingen, wenn es um uns und unser Leben geht, nie zulassen. Aber wir agieren danach, wo es um unsere Existenz geht, um unsere Selbstständigkeit, wenn es um Unternehmertum geht? Wenn es darum geht, kluge Entscheidungen zu treffen mit dem System, mit dem ich auch noch mein Geld verdienen muss? Nehmen Sie sich diese Einladung zu Herzen. Greifen Sie zum Hörer, lassen Sie uns reden. Denn Ben Schulz & Consultants setzt mit Ihnen einen Plan A auf, der sich gewaschen hat und Sie auf Kurs hält.