Artgerechte Bodenhaltung – punkten Sie mit Personality

Zwei Fragen:


Wer sind Sie und wer wollen Sie sein?

Es gibt Menschen, die laufen vor solchen Fragen schreiend davon. Um sie zu beantworten, muss man sich nämlich schon eine Weile mit sich selbst auseinandergesetzt haben. Manche meinen auch, sie könnten diese Fragen im Schlaf beantworten. Das ist gut. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, zünden Sie bitte mal ein Streichholz an und versuchen bis es wehtut zu erklären, was Sie tun. Für was Sie stehen. Was Ihre Schwerpunkte sind. Können Sie das? Wer hier an extralange Streichhölzer denkt: Hören Sie bitte auf, sich selbst zu verarschen.

Aber warum ist das überhaupt so wichtig? Nur wenn Sie sich kennen, können Sie sich so vermarkten, dass Ihre Kunden Sie als authentisch wahrnehmen – glauben Sie nicht? Warum gehen Sie zu diesem einen Zahnarzt? Weil er um die Ecke ist? Oder weil Sie denken, dass er der Beste ist? Kann es sein, dass er für Sie der Beste ist? Und nicht unbedingt für jeden? Wir Menschen sind unterschiedlich, aber wir fühlen uns sehr wohl, wenn uns jemand ähnlich ist – das kennen wir, da fühlen wir uns zuhause. Sie mögen es, wenn Ihr Zahnarzt macht, ohne viel zu reden? Genau das kann bei einem anderen Menschen der Grund sein, warum er sich einen anderen Zahnarzt sucht.

Zeigen Sie, wer Sie sind
Jetzt könnten Sie daraus den Schluss ziehen: Ich verhalte mich meinen Kunden gegenüber am besten so, wie diese es wollen. Das klappt vielleicht einmal, vielleicht zweimal. Aber das sind nicht Sie! Und das merkt der Kunde. Aber was dann? Kunden verschmähen?

Im Grunde ja. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille, die andere Seite ist, dass dann „nur noch“ die Kunden zu Ihnen kommen, die auch mit Ihnen klarkommen. Rechnen Sie sich mal aus, wie viel Zeit, Kosten und Nerven Sie sich damit sparen!

Everybody’s Darling ist Everybody’s Depp
Wir reden also über Personality. Was ist die logische Konsequenz daraus? Dass nicht jeder Kunde zu mir passt. Da ich nicht nur eine Dienstleistung anbiete, sondern mich primär als Person vermarkten muss, der es um Vertrauensaufbau, Identifikation und Sympathie geht, kann es durchaus sein, dass mich manche Menschen total beknackt finden. Dann ist das so. Und dann sind das aber auch nicht meine Kunden. Ich muss nicht Everybody’s Darling sein. Das ist auch gar nicht die Frage. Wir sind alle individuell. Und jeder Kunde fliegt auf die unterschiedlichsten Anbieter. So ist das auch bei mir. Je stärker Sie Ihre Personality leben, desto klarer wird, wer mit Ihnen kann und wer nicht.

Also ... noch mal zurück zu meiner Frage ganz oben: Wer sind Sie und wer wollen Sie sein? Was ist für Sie „artgerecht“?

Wenn Ihnen das klar ist, lernen Sie auch die passenden Menschen kennen. Und diejenigen, die nicht zu Ihnen passen, werden nicht auf Sie zukommen. So einfach ist das.